Zum Inhalt springen

was sich sonst noch getan hat

25. März 2018

mein Blog ist im Dornröschenschlaf, genauso wie ich heute festgestellt habe, viele meiner angefangenen Projekte. Ich war beruflich sehr eingesetzt, sodass ich kaum gestrickt oder gehäkelt habe über den Herbst und Winter. Heute habe ich beschlossen einige Ufos nun endlich zu beenden.

Außerdem habe ich seit August des vorigen Jahres ein neues Hobby. Ich habe mich im Seifen sieden versucht. Die Seife ist gelungen, bin zufrieden damit, habe aber seitdem keine neue mehr gemacht.

Danach habe ich ein Seminar besucht „Naturkosmetik selber machen“ und seitdem mache ich meine Cremen, Lotionen, Lippenbalsam und ähnliches selbst. Ohne Chemie, mit einigen wenigen Basiszutaten entsteht ganz nach meinen Bedürfnissen und ich bin begeistert und freue mich jedes Mal auf das nächste Rühren. Es ist ganz einfach und macht Spaß.

Alles Gute bis zum nächsten Mal.

Advertisements

Birdies nächste Tage

24. März 2018

ich bin ja noch den Rest der Geschichte von unserem Vögelchen schuldig

Montag, 7. August – Tag 4 – Birdie hat die Nacht gut überstanden, dank schnellem Onlineversand haben wir heute das Aufzuchtfutter erhalten

Versele Laga NutriBird A21 – Handaufzuchtfutter für Vogelküken

Der kleine Piepmatz hat das Futter auch gerne angenommen, wir waren erleichtert, wir wohnen zwar nahe der Stadt, aber hätten dennoch eine Weile suchen müssen  um geeignetes Aufzuchtfutter in der Nähe zu finden – Gewicht um 21:45 – 17,3 g

IMG_6918

Dienstag, 8. August Tag 5 – heute haben wir alten Hamsterkäfig vogelgerecht vorbereitet, das Vögelchen kann ja nicht weiter in der Schachtel bleiben. Es ist etwas stressig, aber das Füttern und danach das Koten klappt ganz gut. Es ist ganz wunderbar, die Federn fangen an zu wachsen. Das Gewicht variiert sehr, am Morgen waren es nur mehr 14,75 g und am Nachmittag 16,35 g

IMG_6938

Mittwoch, 9. August Tag 6 – es ist ein Auf und Ab, am Morgen als erstes zum Käfig um mit Erleichterung festzustellen, dass der Kleine noch lebt. Gewicht am Morgen 16,06 g und am späten Abend 18,06 g. Erstaunlich schnell wächst auch sein Federkleid.

Heute ist ein sonniger Badetag, wir haben ein Pool im Garten, was tun ….. das Vögelchen einpacken und ab in den Garten, ein schattiges Plätzchen gewählt, damit der Kleine zwischendurch gefüttert werden kann.

IMG_6949

Donnerstag, 10 August –  Tag 7 – Gewicht am Morgen 16,5 g und am Abend 17,88. Gottseidank legt er immer wieder zu. Der Kleine wird mobil und hopst schon etwas herum. Heute hat er den Namen Einstein von meiner Tochter erhalten, da er so klug guckt, wie wenn er uns verstehen würde.

IMG_6975

Freitag, 11. August – Tag 8 – Gewicht am Morgen 16,45 und am Abend 17,90. Einstein macht mir Sorgen, er mag das Handaufzuchtfutter nicht mehr so gerne. Wir haben uns Bienenmaden, Mehlwürmer und Heimchen besorgt. Die Bienenmaden liebt er, mit den Mehlwürmern und den Heimchen warten wir noch. Eine Fliege zwischendurch geht auch immer.

IMG_6978

Mit dem Gewicht des kleinen Rackers ist es in den nächsten Tagen bei rd. 18 g geblieben. Am Samstag, den 12. August – Tag 9 – macht er die ersten Flugversuche. Tagsüber bleibt der Käfig ganz offen und Einstein ist im Wohnzimmer unterwegs, seitdem steht eine Leiter im Raum, damit er nicht nur auf dem Luster verweilen muss. Zu den Fütterungszeiten kommt er brav zum Tisch geflogen. In seinem Käfig haben wir auch alle möglichen Leckereien deponiert, Gräser mit Samen haben wir auch gesucht, damit er selber anfängt Körnchen zu picken.

IMG_6990

Sonntag, den 13. August – Tag 10 – Einstein sitzt am Fenster und beobachtet die Vögel draussen in den Büschen. Sind da  auch seine Eltern dabei, es ist schon sonderbar, auf welche Ideen man kommt.

IMG_7024

 

Am Montag, den 14. August, waren wir bei Freunden am Nachmittag auf Kaffee und Kuchen eingeladen, Wir haben die Einladung gerne angenommen, aber nur unter der Voraussetzung, dass Einstein auch mit darf, was aber kein Problem war. Sein Gefieder ist schon ganz flauschig.

IMG_7010

Am Mittwoch, den 16. August – Tag 13 – war mein erster Arbeitstag nach dem Urlaub. Ein eigenartiges Gefühl, muss ich doch mein Baby alleine lassen. Mein Mann muss sich um Einstein kümmern. Mit Erleichterung habe ich festgestellt, dass alles gut klappt. Schön langsam müssen wir uns vorbereiten den Kleinen fliegen zu lassen, aber ich will mir sicher sein, dass er selbständig frisst. Ab dem 22. August haben wir Mehlwürmer rausgelegt, Einstein liebt sie. Ein Wahnsinn, es sind bereits 19 Tage, dass Einstein bei uns ist. In den nächsten Tagen hat mein Mann ein Vogelhaus für den Garten vor dem Haus gebastelt, gleich vor der Terrasse, das kennt Einstein, da ist er geboren und mit uns oft draußen gewesen, damit er dann im vertrauten Bereich alles hat, was er benötigt. Im hinteren großen Garten war ohnehin immer ein Vogelhaus.

Am Sonntag, den 26. August – Tag 23 – es ist schönes Wetter, sieht nicht nach Regen in den nächsten Tagen aus, so haben wir uns entschlossen ihn auszuwildern … wenn er mag, d.h. er ist ohne Abschied weggeflogen. Seinen Käfig ohne das Gitter haben wir auf dem Tisch an der gewohnten Stelle mit reichlich Futter und Wasser drin noch einige Zeit stehen gelassen.

Wir hoffen, es ist dem Kleinen in Freiheit gut ergangen. Wir reden seitdem mit den Vögeln in den Büschen im Garten. Sind jede Menge da, aber Einstein hat sich nicht mehr zu erkennen gegeben.

 

Birdie – Tag 3

6. August 2017

Sonntag, 6. August – Birdie hat die Nacht gut überstanden, die Körpertemperatur ist recht gut, das Sockennest wärmt ausreichend. Das Geschäft hat Birdie brav neben dem Nest erledigt. Zuerst habe ich mal alles gereinigt und ein neues Nest gemacht und ab 7:00 Uhr alle halbe Stunde Fütterung. Ganz süss, wenn Birdie das Hinterteil über den Nestrand hinausgeschiebt und drüber kotet, Birdie ist schon stubenrein ähh „nestrein“.

Auf der Terrasse haben wir heute an der selben Stelle ein totes Geschwisterchen von Birdie gefunden. Leider regnet es heute und es gibt keine Fliegen. Wie schon gestern festgestellt, den Insektenmatsch mag Birdie nicht besonders.

Zu Mittag hat es endlich etwas aufgehört zu regnen, gottseidank haben wir ein paar Fliegen gefangen. Die Fütterung klappt am besten mit deinem Pinsel, Birdie nimmt alles freiwillig auf und ich habe nicht Angst zu weit in den Schlund zu kommen.

Wie alt mag der kleine Nesthocker wohl sein? Habe alles mögliche gelesen – nach 4 Tagen zeigen sich erste Federkiele und die Augen beginnen sich langsam zu öffnen, nach 8 Tagen sind die Augen offen und das Vogelkind kann sehen, nach 12 Tagen ist das Gefieder schon recht schön und der Spatz ist bereits ein Ästling – ich schätze Birdie so ca. 5-6 Tage alt

Ich habe heute spezielles Nestlingsfutter geordert, laut Amazon Prime soll es morgen geliefert werden.

Abends gegen 19:00 Uhr liegt das nächste tote Küken auf der Terrasse, die Eltern müssen es bereits tot aus dem Nest geworfen haben, da wir laufend draußen auf Fliegenfang waren und es gleich gesehen hätten. Es war ungefähr so groß wie Birdie.

Es ist alles gut gegangen heute, wir haben noch einige Fliegen gefunden und auch 2 Mahlzeiten von einer Bekannten bekommen. Beim Insektenmatsch schüttelt Birdie sich und patzt herum. Das Foto ist noch vor der sanften Massage mit dem Wattepad entstanden, wo ich versucht habe die Essensreste zu entfernen.

Foto vom 06.08.2017 / 21:45 Uhr/ Gewicht 14,24 g

Birdie – ein Nestling

6. August 2017

Soo lange her, ich arbeite sehr viel, hab dafür weniger Zeit für Handarbeit. Einiges habe ich doch gewerkt.

Aber nun zu aktuelleren Themen … ich, ein paar Tage Urlaub, sitze am Vormittag gemütlich auf der Terrasse, neben mir ein Platsch, ein junges Vogelküken ist vom Dach gefallen, vielleicht ein paar Tage alt. Es ist unverletzt, das Nest zu hoch um es wieder zurück zu setzen. Zwei Tage zuvor lag auch ein totes Küken an derselben Stelle. Mit dem Küken in der Hand hab ich mich mal im www etwas schlau gemacht. Zuerst habe ich mal ein Nest gebaut, eine Schüssel, einen Socken und den Nestling reingesetzt, zumindest hat es jetzt ein warmes Plätzchen. Es ist heiß, auf der Terrasse jede Menge Fliegen, wir haben mal einige gefangen und in Traubenzuckerlösung zermatscht. Sorry Fliegen, aber das Küken braucht etwas zu essen und zwar jede halbe Stunde und es klappt. Abends sind dann Tochter und Partner vom Urlaub gekommen, sie hatte noch eine Dose getrocknete Insekten zu Hause, die habe ich mir geholt.

Freitag, 4. August – Fazit am Abend – Birdie frißt und sieht recht munter aus

Samstag, 5. August – extra zeitig aufgestanden, Birdie lebt und hat ihr Geschäft verrichtet. Birdie liebt Fliegen, bei den eingematschten getrockneten Insekten na ja, einmal dann bleibt der Schnabel zu. Sogar zum Einkaufen musste Birdie mit. Wir haben im Tiergeschäft nachgefragt ob es Nestlingsaufzuchtsfutter gibt – leider nein. Was soll ich sagen, wir haben den ganzen Tag nach Fliegen Ausschau gehalten, vor Tagen haben sie uns gequält, nun gibt es gerade soviel, damit Birdie eine Mahlzeit hat und das sind am späteren Nachmittag 10 Fliegen auf einen Streich – Gewicht 12,00 g am Abend. Um 22:00 Uhr habe ich aufgehört zu füttern, schlaf gut Vögelchen.

Foto vom 05.08.2017 / 10:15 Uhr

Unbenannt2.png

Wo ist die Zeit geblieben

4. Dezember 2016
tags:

Lange ist es her seit dem letzten Post, ich bin immer noch am Werken, zugegeben aber nicht besonders eifrig. Die Ufos sind wenigstens nicht mehr geworden, jetzt muss ich kurz überlegen smilie_girl_041.gif.

In diesem Jahr sind entstanden: 2 Strickdecken für Babys, 3 Hauben im Zopfmuster für Tochter und Friends, 1 Raglanpulli, 2 Stirnbänder im Zopfmuster, 44 Häkelperlen …. Genaueres folgt demnächst.

Mit einem Foto von meinem heurigen Adventgesteck wünsche ich allen Besuchern einen schönen Advent

advent-04-12-2016

 

im Urlaub nicht untätig oder ich träume Wolle

1. August 2015

ein wunderbarer Urlaub liegt hinter mir, zwei Wochen tun was uns gefällt

….. faulenzen bei Affenhitze

….. stricken im kühlen Zimmer, stricken im Garten, stricken wo es gerade geht

….. zwischendurch einige Tagesausflüge

….. auswärts essen

….. das Obst aus dem Garten verarbeiten und

….. mit Tochter Torten backen und dekorieren

(die letzten beiden – grade das Richtige bei der Hitze smilie_wet_006.gif!!!)

Jetzt im Sommer haben wir uns entschlossen nicht wegzufahren und es auch nicht bereut. Je nach Lust und Laune haben wir etwas unternommen oder auch nicht.

gestrickt

schon lange hatte ich den Wunsch etwas aus Farbverlaufswolle zu Stricken. Eine Lieferzeit von 28 Tagen, fast endlos , dann endlich angekommen … Disziplin walten lassen, zuerst angefangene Projekte beenden. Leider ist das mit der Disziplin nichts geworden nein1.gif, dafür haben sich die Ufos vermehrt. Das Tuch habe ich noch vor meinem Urlaub gestartet, aber da habe ich sehr viel gearbeitet und kaum Zeit gehabt zum .

Start: 22.06.2015 / beendet: 22.07.2015 / Farbe: Grau liebt Minze von 100Farbspiele

Nadeln: 3,5 / Gewicht: 295 g / Abmessungen 65 x 136 cm

12-2015 Ireland 100Farbspiele Grau liebt Minze IMG_6226

Bin begeistert von der Wolle, lässt sich wunderbar verstricken, fast sofort die nächste Bestellung abgeschickt. Das nächste Projekt ist auf den Nadeln und noch so einiges ist in Planung .

Obstverwertung

im Sommer haben wir Obst in Hülle und Fülle: Ribisel (Johannisbeeren), Kriecherl (Prunus insititia), Brombeere, Himbeere

Marmelade ist noch ausreichend lagernd. Was tun? Die letzten Jahre habe ich kalt entsaftet, aber heuer habe ich mir einen Bio-Dampfentsafter zugelegt und mich ausgetobt.

Folgende Kompositionen sind entstanden:

Brombeere, Brombeere-Ananas, Ribisel, Ribisel-Mango, Himbeer, Kriecherl, Kriecherl-Nektarine

IMG_0178 iPad

Torten backen

Tochter plant, Mutter assistiert … gar keine gute Idee bei der Hitze in den letzten Tagen … sind aber ganz ansehnlich geworden. Großteils Schokotorte nur mit Marmelade gefüllt und mit Fondant dekoriert.

Ein paar Impressionen

Torte Pirat IMG_3517

Torte Batman IMG_0148

Torte Zug für Papa IMG_6220

Wünsche Euch noch einen schönen Sommer!

Sonnige Grüße bis zum nächsten Mal

Ina

keine Zeit zum Bloggen & große Projekte dauern etwas länger

30. Juli 2015

schon wieder so lange her, seit dem letzten Beitrag. Doch nun nach einem zweiwöchigen Urlaub hab ich wieder Zeit und darf auch die beendeten Projekte zeigen.

Die Babydecke

Freie Anleitung in Ravelry: Ten Stitch Blanket by Frankie Brown

Start: 25.04.2015   /   beendet: 24.05.2015 / verstrickt: 400g Alize Cotton Gold Batik Design

Das Garn lässt sich super verarbeiten, habe allerdings mit 12 Maschen gestrickt. Die Decke hat mit den verstrickten 400g Wolle eine Größe von 88×80 cm.

08-2015 12-Stitch-Blanket ALIZE Cotton Gold IMG_6208

Das Knubbelchen

noch eine Kleinigkeit passend zur Decke

Freie Anleitung in Ravelry: Knubbelchen by pezi888

Start: 24.05.2015   /   beendet: 25.05.2015 / Gewicht mit Fülle: 50g / Wolle: Alize Cotton Gold Batik Design & 4 Seasons Gründl Royal

09-2015 Knubbelchen IMG_3498

und zuletzt nochmal das komplette Set

09-2015 Knubbelchen IMG_3564

Was ich jetzt noch dazu sagen muss, wieso kommen nur Jungs, wo bleiben die Mädels??? Das nächste Baby ist ein ……………………… smilie_baby_156.gif